Wir erreichen nun 1.838.959 Kinder mit lebensverändernden Mahlzeiten!

Als die Schulen aufgrund der Pandemie schlossen, war ungewiss, wie wir weiterhin den Kindern, die sich auf uns verlassen, die lebensnotwendigen Mahlzeiten zukommen lassen würden. Ein Jahr später feiern wir trotz aller Herausforderungen die Aufnahme von weiteren 171.000 Kindern in unser Schulspeisungsprogramm. 

Back to all stories | Posted on 30 Mar 2021 in News

Letztes Jahr bemühten sich unsere engagierten Teams und Freiwilligen aus den Gemeinden, unser Versprechen an die Kinder der Mary’s Meals-Familie zu halten und passten unser Schulspeisungsprogramm an die neuen Herausforderungen an. Wie durch ein Wunder konnten wir mit der Verteilung von Essenspaketen für zu Hause dafür sorgen, dass der Großteil der Kinder, die normalerweise Mary’s Meals erhält, auch weiterhin eine Mahlzeit zu Hause erhalten konnten.

Vielleicht noch beeindruckender ist jedoch der Fakt, dass wir weiterhin neue Kinder erreichen konnten, die auf Mary’s Meals warteten – durch die Aufnahme von 171.792 neuen Kindern in das Mary’s Meals Schulspeisungsprogramm seit Anfang letzten Jahres.

Die Erweiterung unseres Sambia Programms im Oktober und November brachte nahrhafte Schulmahlzeiten zu über 50.000 weiteren Kindern im Land. Auch in Turkana (im Norden Kenias) konnten wir seit September trotz geschlossener Schulen über 6.900 bedürftige Kinder in das Programm aufnehmen. Das Essen wurde durch die Familien in unserem Essenverteilungsstand in den Gemeinden abgeholt, bis die Schulen Anfang dieses Jahrs wieder öffneten.

Wir haben auch mit unserem Partner Feedback Madagascar gearbeitet, um ihre gemeinsame Arbeit mit uns deutlich zu erweitern. Zusammen haben wir im letzten Jahr die Zahl an Kindern, die Mary’s Meals erhalten, mehr als verdoppelt. Nun erhalten 25.460 Schulkinder in Madagaskar Mary’s Meals (unter anderem die Kinder der Ankarinomby-Grundschule hier im Video).

Diese Expansionen, vor allem in einem Jahr mit so vielen Herausforderungen, sind wundervolle Fortschritte und ein wahres Zeugnis für die Entschlossenheit und die Zuwendung unserer Teams und Partner, um immer mehr hungrige Kinder mit einem täglichen Essen am Ort ihrer Bildung zu versorgen, sei es zu Hause oder in der Schule.

Die Einführung neuer Partnerschaften in 2020 erlaubte es uns, unsere Kapazitäten zu erweitern und noch mehr bedürftigen Kindern zu helfen. Wir konnten junge Menschen in Niger, unserem neusten Projektland, erreichen, indem wir ein zweites Programm mit unserem zuverlässigen Partner Grandir Dignement starteten, mit denen wir bereits in Madagaskar arbeiten. Wir versorgen nun junge Inhaftierte in drei Untersuchungshaftstätten in Nigers größten Städten (Niamey, Maradi und Ziner) mit einer täglichen Mahlzeit. Diese ist die Rettung für viele der Kinder, von denen manche erst 13 Jahre alt sind, die für geringe Verstöße wie das Stehlen von Essen festgehalten werden und noch immer auf ihren Prozess warten.

Als die Pandemie in Zimbabwe ihren Höhepunkt erreichte, begannen wir mit einem neuen Partner, Mavambo Orphan Care, zusammenzuarbeiten, um Heimrationen für mehr als 6.000 notleidende Kinder in und um Harare bereitzustellen. Viele von ihnen sind HIV-positiv. In Malawi, wo unser ältestes und größtes Schulspeisungsprogramm läuft, haben wir einen Teil der Lieferungen unseres Programmes für etwa 5.000 Kinder an MCSPA abgegeben, eine Organisation die einen Teil der Schulen betreibt, in denen wir Kinder mit Essen versorgen.

Diese großartigen Leistungen erreichten wir, während wir uns auf ständig neue Situationen einstellten, wie geschlossener Schulen, der Einführung von Sicherheitsmaßnahmen und der engen Zusammenarbeit mit den Gemeinden und Regierungen, um Familien zu informieren und sie zu ermutigen, die Verbreitung von Covid-19 bestmöglich einzudämmen.

Diese wunderbare Nachricht – dass nun 1.838.859 Kinder eine tägliche Mahlzeit erhalten und die Möglichkeit haben, zu lernen und sich weiterzuentwickeln – war nur möglich durch die Großzügigkeit unserer Unterstützer in der ganzen Welt und durch die vielen kleinen Aktionen, die für Mary’s Meals durchgeführt wurden und die uns einem Tag näherbringen, an dem alle Kinder genug zu essen haben und zur Schule gehen können.

Lesen Sie aktuelle Neuigkeiten von Mary's Meals.